Weichenbausatz EW110-1:6 DB


Weichenbausatz EW110-1:6 DB

Artikel-Nr.: wm0296_2 (Modelloption: Bausatz auf Holzschwellen für Abzweig links)

Lieferung 6 Tage nach Zahlungseingang

75,80
incl. MwSt, zzgl. Versand


Mögliche Versandmethoden: Lang + Gleise versichert Deutschland 7,95, Normal + Lang + Gleise versichert EU 19,60 €, Normal + Lang + Gleise versichert Weltweit 42,20 €

Unser Einstieg in den Präzisionsgleisbau: dieser Bausatz einer vorbildlichen, jedoch mit praxisgerechter statt exakt maßstäblicher Geometrie entwickelten geraden Weiche ist unser preiswerter Einstieg in den Supermodellbau beim Gleis ohne Abstriche bei der Qualität.

Bauen Sie preisgünstig ein absolut vorbildliches, vollständiges und in allen Teilen nachgebildetes Modell einer geraden Weiche EW110-1:6, passend zu unserem Regelspur-Gleissystem mit Schienenprofil S49 in Null. Das Vorbild dieser Weiche ist unsere ABW215-1:4,8 im Heilbronner Hauptbahnhof, die jedoch soweit deformiert wurde, daß eine gerade Weiche mit dem unmaßstäblich engem Abzweigradius von 2800 mm (110 Meter Vorbildradius) entstand. Das Modell erlaubt aufgrund der Nähe zum Vorbild trotz der platzsparenden Konzeption die elegante, vorbildliche Gleisentwicklung und verknüpft die unschlagbaren Vorteile unseres Gleisselbstbaus mit authentischen Materialien in Museumsqualität mit dem Wunsch nach einer unmaßstäblichen kompakten Weiche, die auch bei reduziertem Platzangebot realisischen Modellbau nebst zufriedenstellender Optik beim Befahren auch mit Schlepptenderloks zuläßt.

Hiermit steht eine Ergänzung unseres Regelspur-Gleisselbstbausystems mit Verschraubung K und Profil S49 zur Verfügung, die Ihnen nun kompakte, auch bei Platzproblemen noch realisierbare, aber dennoch elegante Gleisentwicklung im Bahnhofsbereich mit unserem Regelspur-Gleissystem mit Profil S49 erlaubt.

Der Bausatz bietet wie alle unsere Regelspur-Bausätze ein echtes Modell einer Weiche und nicht nur ein bloßes Gleiselement, da trotz der eigentlich vorbildlosen Geometrie alle einzelnen Guß- und Schmiedeteile maßstäblich bis ins Detail nachgebaut werden. Futterstücke sind Weißmetallgußbauteile,  Radlenkerverschraubungen gefräste Präzisionsdrehteile. Diese Weiche ist zunächst als Bausatz mit vorgefertigtem Herzstück, jedoch sonst ohne vorgefertigte Schienenprofile erhältlich. Die asymmetrischen Federzungenschienen werden aus drei präzise formgeätzten, exakt maßstäblichen Bauteilen zusammengesetzt. Damit ist ohne Biegearbeiten höchste Vorbildtreue und bestmöglicher Formschluß der Zungenschiene an die Backenschienen gewährleistet. Wahlweise kann auch ein Satz vorgefertigter Flügelschienen als Option dazubestellt werden, der die beiden fertig bearbeiteten Flügelschienen mit bereits eingelöteten, fertig montierten Federzungenschienen enthält. Die Anfertigung der übrigen Schienenteile stellt ebenfalls keine besonderen Anforderungen, es liegen alle erforderlichen aussagekräftige Zeichnungen und Darstellungen bei, die den problemlosen und raschen Aufbau der Weiche ermöglichen.

Für den rascheren Aufbau der Weiche sind optional einlötfertig gegossene Zungenschienen aus Neusilber-Feinguß bzw. einbaufertige Radlenker aus Neusilber-Feinguß lieferbar. Für ganz Eilige bieten wir komplett montierte Flügelschienen als weitere Option an.

Ab dem Modelljahr 2018/2019 ist weiterhin eine Bestellvariante in Stahlunterschwellung verfügbar. Diese Kunststoffschwellen werden anstelle der Holzschwellen ausgeliefert, die Standard-Schienenplatten entsprechen den Schienenplatten unseres Stahlschwellenoberbaus, an den weichenspezifischen Schienenplatten sind die Schwellenverschraubungsimitate vor Montage abzutrennen. Der Aufbau gestaltet sich etwas anspruchvoller, da die fertig vorgelochten Stahlschwellen nicht verklebt werden, sondern mitsamt den Schienenplatten und Profilen mittels Spurlehren fixiert werden. Dafür kann die Weiche nach der Montage am Stück lackiert werden, Zungengleitplatten zuvor abdecken.

Unser Regelspur-Gleisselbstbauprogramm ermöglicht den anspruchsvollen Selbstbau von Regelspurgleis in Null mit echtem Oberbau K (geschraubt) in Museumsqualität. Wir verwenden hierzu keine Hakennägel, die das verschraubte Klemmstück nur sehr unzureichend dargestellen würden, sondern eine Spezialkonstruktion mit einer Schienenplatte und zwei kleinen maßstäblichen Klemmstücken, die mit zwei Sondernägeln fixiert werden, deren kleiner Stauchkopf abnormer Höhe Mutter und Spannring der Hakenschraubenverschraubung darstellt und trotz Selbstbau in Nageltechnik perfekt die Optik eines Typ K Gleises wiederspiegelt. Eine einzigartige Präzisionskonstruktion erlaubt die Reduzierung der Klemmstücktiefe über dem Schienenfuß auf exaktes Vorbildmaß ohne jeden Verlust an Zuverlässigkeit der Schienenbefestigung. Die noch bei etlichen Plastikgleisen weit verbreiteten, massiv überdimensionierten, fingerartigen Klemmplattenimitate, die bis zum Schienensteg reichen, sind ebensowenig zeitgemäß wie die dagegen vielfach produktionstechnisch unterdimensionierte Höhendarstellung der Verschraubungsmutter mit unterlegtem Spannring. Die Nagelköpfe der eigens für diesen Zweck entwickelten und für WENZ-MODELLBAU Selbstbaugleis produzierten Sondernägel geben unserem Oberbau K das charakteristische Erscheinungsbild der endlosen, emporstehenden Mutternreihe längs des Profils. Daher empfiehlt sich unser Gleis besonders für den hochwertigen Modellbau in Epoche III Deutsche Bundesbahn.

Die Weiche ist für den Betrieb sowohl mit NEM- als auch mit FineScale Radsätzen geeignet und wurde im Herzstückbereich für ein geräuschloses, sicheres Überfahren der Herzstücklücke mit FineScale Radsätzen optimiert.

Diese Weiche zeichnet sich durch folgende exakt dem Vorbild entsprechende Details aus:

  • kompakter, praxisgerechter aber noch eleganter Entwurf mit Neigung 1:6 (9,5°)
  • exakt maßstäblicher Abzweigradius von 2516,9 mm durch das Herzstück geführt
  • vorbildliche Ausformung der Zungenschienen auch im Zungenanlagebereich ohne Veränderungen der Backenschienen und ohne Verlust an Betriebssicherheit
  • vorbildliche Ausformung des Herzstückbereiches für den sicheren Betrieb mit FineScale- und NEM Radsätzen gleichermaßen, keine Einfallen von FineScale Radsätzen in die Herzstücklücke durch eine Rillenweite von 1,7 mm am Herzstückradlenker
  • exakt maßstäblich asymmetrisches Schienenprofil im Zungenbereich
  • vollständige Darstellung aller Details der Vorbildweiche, insbesondere vorbildliche und maßstäbliche Imitate aller Verschraubungen, Guß- und Schmiedeteile und Rippenplatten Typ K in Nageltechnik

Die Weiche wird dem Vorbild entsprechend aus Bausatz für eine Weiche mit verschweißten Profilen geliefert. Für die Darstellung einer Weiche mit verschraubten Gleisjochen stehen Ihnen in unserem Zubehörprogramm präzise geätzte Laschenimitate für Profil S49 oder S54 zur Verfügung. Zur präzisen Verplanung empfehlen wir unser kostenloses Gleisplanungsprogramm RailCAD 1.0.

Die Weiche ist bereits lagermäßig auch mit Profil S33 (Code 125) lieferbar, bitte verwenden Sie hierfür die zusätzliche Bestelloption S33 Profil. In der Kategorie Gleisbauteile steht für unsere Weiche EW110 mit Profil S33 ein Zurüstsatz für einen Büssing-Verschluß und Zungenplatten nach Vorbild der Schweizerischen Bundesbahnen SBB zur Verfügung, um Liebhabern schweizer Oberbaus die Möglichkeit zu geben, das Modell an die technischen Gepflogenheiten der SBB anzupassen.

Die Weiche paßt aufgrund Bauteilen und Gestaltung perfekt zu unseren regelspurigen Strecken-Gleisbausets und zu eigenen Entwürfen nach freier Geometrie mit unseren Einzelteilen. Als Antrieb ist ein Motor mit Polarisierungsmöglichkeit von Flügelschienen, Herzstück und Zungen erforderlich. Ein passender Weichenstellhebel ist als Bausatz erhältlich, kann jedoch aufgrund der Federzungen nur in Verbindung mit unserem Zurüstsatz Spitzenklammerverschluß als echtes Bedienelement eingesetzt werden. Wie Sie aus zwei Bausätzen EW110-1:6 eine platzsparende Doppelweiche konstruieren, lesen Sie hier, für die vorbildliche Gestaltung für Weichenkombinationen haben wir hier weitere Informationen vorbereitet.

Inhalt:

  • 2 ungekürzte unbearbeitete Code 143 Profile mit 3,63 mm Schienenhöhe oder Code 125 Profile mit 3,18 mm Schienenhöhe
  • optional einlötfertig gegossene Zungenschienen aus Neusilber-Feinguß
  • optional zwei fertig bearbeitete Flügelschienen mit eingelöteten, fertig bearbeiteten Federzungen
  • optional einbaufertige Radlenker aus Neusilber-Feinguß
  • 1 Herzstück
  • ca. 430 geätzte Einzelteile für die Federzungenschienen, passsend zur Profilhöhe, sowie für die vollständige Nachbildung aller Rippenplatten und Kleineisen aus 0.1 mm, 0.2 mm, 0.4 mm und 0.6 mm Messing- bzw. Neusilberblech, dabei auch Winkelkonsolen (Schienenstützen) für Zungenschienenplatten mit Doppelverschraubung, alle erforderlichen Schienenlaschen mit Vierkant- und Sechskant-Imitaten zur Nachbildung der Schienenstöße und Verschraubungen der Distanzblöcke in der Weiche, maßstäbliche geätzte Außenradlenker-Bausätze, alle verschiedenen maßstäblichen Rippenplatten-Formen gemäß dem Vorbild
  • 300 feine Schienennägel mit Spezialkopf zur Imitation der Verschraubung der Hakenschraube am Oberbau Typ K
  • 20 feine Hakennägel zur zusätzlichen, unsichtbaren Befestigung der hohen Zungenplatten in einem Hohlraum des Gleitsockels, auf dem die Zungenschienen ruhen
  • 40 Abachi-Echtholzschwellen natur, bereits passend abgelängt
  • Zeichnungsbogen zur Anfertigung der Schienenteile
  • Schablone zur Verklebung mit dem Trassenbrett für die Schwellenlage
  • umfangreiche Bau- und Montageanleitung mit 73 s/w-Abbildungen und Zeichungen

Geometriedaten:

  • Abzweigradius: 2516,9 mm
  • Abzweigwinkel: 9,46°
  • Stammgleislänge: 493 mm
  • Gerade Länge vor Bogenbeginn: 6,0 mm
  • Gerade nach Abzweigbogen: 71,6 mm
  • Schwellenabstand: ca. 14,9 mm entsprechend Regelmaß von 650 mm

Absteckmaße:

Diese Absteckmaße beziehen sich auf unsere Bemaßungsmethode für die Planentwicklung. Eine Legende zu den Angaben finden Sie in der Kategorie Download-Bereich:

  • E = 214,4
  • S1 = 278,7
  • A1 = 276,0
  • S2 = A2 = 0
  • DA = 46,0 für einen Gleismittenabstand von 92 mm

Die Geometrie ist in der Datenbank unseres Freeware-Anlagenplanungsprogrammes RailCAD 1.0 bereits hinterlegt.

Hinweis: Vorgefertigte Zungenschienen können nur in Verbindung mit einem Weichenbausatz bestellt werden.

Weitere Produktinformationen

Modelloption Bausatz auf Holzschwellen für Abzweig links

Auswahl: Weichenbausatz EW110-1:6 DB

Artikel-Nr. Modelloption Preis
wm0296_2 Bausatz auf Holzschwellen für Abzweig links 75,80 *
wm0296_3 Bausatz auf Holzschwellen für Abzweig rechts 75,80 *
WM0296_52 Bausatz auf Stahlschwellen für Abzweig links 119,50 *
WM0296_53 Bausatz auf Stahlschwellen für Abzweig rechts 119,50 *
wm0296_4 Bausatzergänzung Satz vorgefertigte Zungenschienen 59,00 *
wm0296_33 Bestelloption S33 (Profil Code 125) 5,00 *
WM0809 Bestelloption 1 Paar Radlenker in Neusilber-Feinguß 12,90 *
wm0296_42 Bestelloption Satz Neusilberguß-Einlötzungenschienen links 19,00 *
wm0296_43 Bestelloption Satz Neusilberguß-Einlötzungenschienen rechts 19,00 *
* incl. MwSt, zzgl. Versand

Zubehör

Produkt Hinweis Status Preis
Lötvorrichtung für unsere Federzungen Spur 0 Gleisbau Lötvorrichtung für unsere Federzungen Spur 0 Gleisbau
35,90 *
* incl. MwSt, zzgl. Versand
Details zum Zubehör anzeigen

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

* incl. MwSt, zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: 0 Regelspur S49 und Rippenplatte, Startseite, Neuheiten 2018, Spur 0