Drucken

Weichenkombinationen

Weichenkombinationen

Die vorbildliche Gestaltung von Weichenkombinationen richtet sich im wesentlichen nach dem Gleisabstand. Wie nachfolgende Grafik zeigt, werden bei Weichenverbindungen mit einem Gleisabstand kleiner als 4.5 m Vorbildmaß Langschwellen zur Verbindung der beiden Gleise und der Zwischengerade bzw. des Zwischenbogens eingebaut. Passendes Leistenmaterial für Regelspur-Langschwellen in Spur 0 finden Sie hier, für Spur 1 bieten wir dies ebenfalls an, siehe hier. Für die Zwischengerade bzw. den Zwischenbogen verwenden Sie die jeweiligen Gleisbauset für Streckengleis. Bei Gleisabständen größer als 4.5 m (z.B. im Bahnhofsbereich) oder zum Anschluß einer einzelnen Weiche an Streckengleis werden normale Streckenschwellen eingesetzt, die beim Vorbild soweit gekürzt eingebaut werden, daß zwischen den Schwellen liegende Schottersteine sich nicht verkeilen und damit spreizende Kräfte auf Abzweig und Stammgleis ausüben können, sodaß der Oberbau aus der Form geriete.

Unsere Abbildung zeigt links bis zur Mitte der Zwischengeraden die Gestaltung der Unterschwellung für Weichenkombinationen mit Gleisabständen > 4.5 m Vorbildmaß sowie zum Anschluß von Streckengleis, rechts ab der Mitte der Zwischengeraden die Gestaltung der Unterschwellung für Weichenkombinationen mit einem Gleisabstand < 4.5 m. Das jeweilige Gestaltungsschema gilt natürlich für die gesamte Weichenverbindung.

 

 

UEBERG

 

 

Copyright © WENZ-MODELLBAU 2018
Alle Rechte vorbehalten.