Zurüstsatz Kinematik Spitzenklammerverschluß für unsere Regelspurweichen mit Schnappoption

Artikel-Nr.: wm0299

Lieferung 6 Tage nach Zahlungseingang

10,50
incl. MwSt, zzgl. Versand


Mögliche Versandmethoden: Lang + Gleise versichert Deutschland 7,95, Mini per Brief Deutschland 1,25 €, Maxibrief unversichert weltweit 9,60 €, Normal unversichert Deutschland 5,60 €, Normal + Lang + Gleise versichert EU 19,60 €, Normal + Lang + Gleise versichert Weltweit 42,20 €, Päckchen unversichert weltweit 18,80 €, Mini per Brief Europa 4,10 €, Klein unversichert Deutschland 3,60 €, Normal + Lang + Gleise versichert Schweiz 32,60 €

Dieser spektakuläre Bausatz für unsere 0 Regelspurweichen wird anstelle unserer Bauteile Zungengestänge und Spitzenklammerverschluß (Standard bei allen Regelspurweichen und als Zurüstsätze für Fremdprodukte im Programm) verwendet und bietet neben den an der Weiche zu montierenden Teilen ein Hebelsystem, das die asynchronen Bewegungen der beiden Weichenzungenschienen beim Verstellen näherungsweise simuliert, sodaß sich die beiden Zungen vorbildgerecht nicht mehr zeitgleich bewegen. Die Mechanik paßt insbesondere zu unseren Tillig-Weichenantrieben, kann aber auch mit anderen motorischen Weichenantrieben verwendet werden. Der Stellweg der Zungenschienen beträgt fest 4,0 mm.

Darüber hinaus enthält der Bausatz alle erforderlichen Bauteile für einen Schnappmechanismus, der die federnden Zungen unserer regelspurigen Weichenbausätze in der Endlage hält, wenn kein motorischer Weichenantrieb verwendet werden soll. Damit können unsere Regelspurweichen mit Federzungen mit unserem Weichenstellhebel auch von Hand gestellt werden. Die dabei erforderlichen Bauteile für die Herzstückpolarisierung sind ebenfalls enthalten.

Die asynchrone Bewegung wird dadurch herbeigeführt, daß durch eine sich um 90° drehenden Scheibe zwei Antriebsstangen für jede Zunge bewegt werden (eine davon elektrisch isoliert), die auf zwei Stellachsen R und L wirken, die von unten an jede Zungenschiene gelötet werden und die Anlagenplatte unterhalb der Zungenschiene durchdringen. Die Teile wurden so dimensioniert, daß diese Stellachsen kaum sichtbar sind und in schmalen Schlitzen laufen. Das Zeit-Weg-Verhältnis der beiden Antriebsstangen entspricht dabei der Kreisfunktion (Sinus-Funktion), wobei aufgrund der Achsenposition der Antriebsstangen auf der Scheibe eine zeitversetzte Stellbewegung zustandekommt.

Wird die Weiche bewegt, so beginnt zunächst die abliegende Zunge L mit maximaler Geschwindigkeit, sich zur zugehörigen Backenschiene zu bewegen, während die noch anliegende Zunge R sehr langsam seitlich in Bewegung gerät. Die zuvor abliegende Zungenschiene L reduziert ihre Bewegungsgeschwindigkeit, während die zuvor anliegende Zungenschiene R ihre Geschwindigkeit erhöht. Der Bausatz entspricht hinsichtlich seiner Bewegungskinematik exakt der Kinematik von Länderbahn-Weichenverschlüssen Bauart Henning, nähert aber die Bewegungscharakteristik des Spitzenklammerverschlusses ausreicht an. Der Bausatz ist nicht für unsere regelspurige DKW190-1:9 geeignet, kann aber eingesetzt werden, wenn diese als einfache Kreuzweiche aufgebaut wird.

Für das Studium der Zungenbewegung bei Spitzenklammerverschlüssen beim Vorbild sei diese Videosequenz empfohlen. 

ACHTUNG Auslaufmodell

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

* incl. MwSt, zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: 0 Regelspur S49 und Rippenplatte, Laschen + Zurüstsätze, Spur 0