Feingußbausatz Weichenstellbock DRG/DR/DB mit Laternenhalter und Drehmechanik, voll funktionsfähig


Feingußbausatz Weichenstellbock DRG/DR/DB mit Laternenhalter und Drehmechanik, voll funktionsfähig

Artikel-Nr.: wm0072_3

Lieferung 6 Tage nach Zahlungseingang

10,60
incl. MwSt, zzgl. Versand


Mögliche Versandmethoden: Lang + Gleise versichert Deutschland 7,95, Mini per Brief Deutschland 1,25 €, Maxibrief unversichert weltweit 9,60 €, Normal unversichert Deutschland 5,60 €, Normal + Lang + Gleise versichert EU 19,60 €, Normal + Lang + Gleise versichert Weltweit 42,20 €, Päckchen unversichert weltweit 18,80 €, Mini per Brief Europa 4,10 €, Klein unversichert Deutschland 3,60 €, Maxibrief unversichert EU 9,60 €, Letter worldwide 4,10 €, Big Letter worldwide 4,90 €, Normal + Lang + Gleise versichert Schweiz 32,60 €

Rasch montierbarer, exakt maßstäblicher Bausatz eines DRG-Weichenstellbocks nach preußischer Normalie, wie er bis heute in Deutschland verwendet wird. Messingfeinguß, Laternendrehmechanik für Unterflurmontage in Ätztechnik, incl. Bauteile für Stecksockel für unsere Weichenlaternen.

Der Stellbockbausatz stellt die Feingußvariante unseres Ätzteilbausatzes dar und kann jederzeit mit diesen Stellböcken kombiniert werden. Der Stellbock ist auch für unsere Federzungenweichen geeignet, für die Verwendung als aktives Bauelement muß hierbei der Bausatz Kinematik Spitzenklammerverschluß eingesetzt werden. Für die unterflurische Drehmechanik ist ein unterflurisch zur Verfügung stehendes Stellmoment mit einem Hub von ca. 2-4 mm erforderlich, wie dies Weichenmotoren oder unser Bausatz Kinematik Spitzenklammerverschluß, aber auch vielfach verwendete Kippschalterkonstruktionen liefern können. Dieser Stellbock paßt zu allen Komponenten unseres Baukastens für die Darstellung von Weichenantrieben und Fahrwegsignalisierungskomponenten und kann für Stellwege zwischen 2 und 4 mm verwendet werden.

Bei der Konstruktion dieses Bausatzes wurde besonders darauf geachtet, den vorbildgerechten Einsatz eines Weichenstellhebels zu realisieren, sodaß folgende Anwendungsmöglichkeiten bestehen:

  • als Handstelleinrichtung durch Betätigung des Stellhebels, der wie das Vorbild den Antriebshebel für die Schubstange des Klammerverschlusses bewegt (bei Federzungenweichen ist eine Endlagenarrettierung aus unserem Zurüstsatz Kinematik Spitzenklammerverschluß erforderlich), oder
  • als Weichenstellhebel, der aufgrund seiner besonderen Konstruktion durch einen elektrischen Weichenantrieb mitangetrieben wird. Der Antriebshebel, an dem der Verschlußschieber eingehängt wird, ist hierfür so gestaltet worden, daß bei Umlegen der Weiche der Stellhebel mit Gewicht soweit angehoben wird, daß er beim Erreichen der Zungenendlage auf die entsprechend gegenüberliegende Seite fällt und so jederzeit den Fahrweg korrekt anzeigt. Diese Betriebsart benötigt Stellwege von mindestens 2,7 mm. Diese Funktionsweise demonstriert unsere kurze Videosequenz.

Studieren Sie auch unsere Übersicht zur Vorbildlichen Gestaltung von Weichenantrieben und Fahrwegsignalisierung.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

* incl. MwSt, zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Drahtzug-Stellwerkstechnik, Elektrische Stellwerkstechnik, Ortsgestellte Weichen, Spur 0