Spur 0e Weichenbausatz Va-65-1:7 Sachsen 1:45

Artikel-Nr.: WM0345

Lieferung ca. 10 Tage nach Zahlungseingang

99,50
incl. MwSt, zzgl. Versand


Verfügbare Versandmethoden: Lang + Gleise versichert Deutschland 7,95, Maxibrief unversichert weltweit 9,60 €, Normal unversichert Deutschland 5,60 €, Normal + Lang + Gleise versichert EU 19,60 €, Normal + Lang + Gleise versichert Weltweit 49,00 €, Päckchen unversichert weltweit 18,80 €, Normal + Lang + Gleise versichert Schweiz 32,60 €

Exakt maßstäbliches, vollständiges und in allen Teilen nachgebildetes Modell einer einfachen sächsischen Weiche mit Profil Va auf Krempenplatte, Radius 65 m, Neigung 1:7, nach Oberbaunormalien-Blatt 955a der RBD Dresden. Das Vorbild dieser Weiche war die meistverwendete Schmalspurweiche Sachsens mit Profil Va, sie paßt daher technisch und optisch zu unserem Gleisbauset mit Krempenplate und Profil Va. Der Bausatz bietet, wie das Vorbild, eine Weiche, die epochentypisch mit symmetrischen Weichenzungen gebaut wurde. Die Zungen waren, wie unsere Neusilber-Feingußzungen, für Abzweig rechts und links geeignet, da im Zungenbereich kein Gleisbogen, sondern ein abzweigend angeordnetes Stück gerader Gleisführung verwendet wurde. Unser Bausatz bildet diese technikgeschichtlich interessante (wenn auch heute undenkbare) Weichenbauart ohne Einbußen der Fahrsicherheit Ihrer Modelle exakt ab. Diese Weichenkonstruktionen sind am Knick der abzweigenden Backenschiene auf Höhe der Zungenspitze erkennbar. Die Zungen ruhen auf Gleitplatten, die auf länderbahntypischen Stahltafeln montiert waren, zum Einsatz kommen neben unseren K-Nägeln auch aus Edelstahl geätzte Microspikes sowie zur Imitierung von Schwellenschrauben Nägel mit angepreßtem Vierkant am Kopf. Auch im Herzstückspitzenbereich ruhen die Schienenprofile auf einer großen Stahlplatte, die verschiedenen Verschraubungen werden auch hier mit entsprechenden Nägeln imitiert und gewährleisten rasche und unkomplizierte Montage sowie dauerhaften, perfekten Sitz der Bauteile. Auch alle übrigen Schienenplatten verschiedenen Typs wurden exakt nachgebildet und sorgen für eine lebendige, absolut vorbildliche sächsisches Schmalspurweiche nach dem Vorbild der 65 m Weiche, die heute noch als letzte Vertreterin ihrer Art in Jöhstadt am Kohlenbansen ihren Dienst verrichtet. Neben der Auswertung von Originalzeichnungen wurde diese Jöhstädter Weiche aufgemessen und im Modell rekonstruiert. Mit diesem Bausatz steht dem anspruchsvollen Modellbahner nun auch in 0e Gleismaterial für den historischen sächsischen Oberbau in Museumsqualität zur Verfügung.

Der Bausatz enthält:

  • feinste Messing-und Neusilberätzteile für Schienenplatten, Gleitplatten, Laschenimitate und Kleineisen
  • einbaufertig vorgefertigtes Herzstück
  • Schienenprofile für die Anfertigung von Backen-.und Flügelschienen (keine Bohrarbeiten)
  • Echtholzschwellen aus Abachi, fertig abgelängt
  • geätzte Microspikes in Edelstahlqualität, K-Nägel mit Stauchkopf sowie Messingnägel mit angepreßtem Vierkant-Kopf
  • Zungen für Rechts- oder Linksabzweig in Neusilberfeinguß
  • Kleinteile für ein einfaches Zungengestänge sowie die Futterstücke
  • umfangreiche Bauanleitungmit Zeichnungen, Explosionszeichnungen und Fotos
  • Satz Zeichnungen und Schablonen für Rechts- und Linksabzweig

Geometriedaten:

  • Abzweigradius: 1320 mm
  • Abzweigwinkel: 8,13°
  • Stammgleislänge: 333,5 mm
  • Schwellenabstand: ca. 12,3 bis 16 mm entsprechend dem Original

Absteckmaße:

  • E = 94,0
  • S1+S2  = 239,5
  • A1+A2  = 237,3
  • DA = 33,9

Diese Absteckmaße beziehen sich auf unsere Bemaßungsmethode für die Planentwicklung. Eine Legende zu den Angaben finden Sie in der Kategorie Download-Bereich. Die Geometrie ist in der Datenbank unseres Freeware-Anlagenplanungsprogrammes RailCAD 1.0 bereits hinterlegt.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

* incl. MwSt, zzgl. Versand

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

* incl. MwSt, zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: 0e Oberbau Sachsen mit Profil Va, Spur 0