Online-Workshop 8: Grasbüschel - Herstellung und Verwendung


Online-Workshop 8: Grasbüschel - Herstellung und Verwendung

Artikel-Nr.: WORKSHOP8
Mögliche Versandmethoden: Lang + Gleise versichert Deutschland 7,95, Mini per Brief Deutschland 1,25 €, Büchersendung Deutschland 2,45 €, Maxibrief unversichert weltweit 9,60 €, Normal unversichert Deutschland 5,60 €, Normal + Lang + Gleise versichert EU 19,60 €, Normal + Lang + Gleise versichert Weltweit 42,20 €, Päckchen unversichert weltweit 18,80 €, Mini per Brief Europa 4,10 €, Klein unversichert Deutschland 3,60 €, Normal + Lang + Gleise versichert Schweiz 32,60 €

Grasbüschel finden immer wieder Verwendung zwischen den Gleisen im BW- oder Güterbereich, auf alten Abstellgleisen und überall dort, wo die Unkrautentfernungs-Spritzzüge selten oder nie hinkommen.

Die Herstellung ist denkbar einfach: Besorgen Sie sich eine möglichst stabile Overhead-Projektorfolie Format A3 oder A4 im Schreibwarenhandel. Auf diese Folie setzen Sie im Abstand von 20-50 mm Weißleimtupfen in unterschiedlichen Größen, die dann mit einer hellen Faser (für Spur 0: HEKI Langfaser wiesengrün) und dem Begrasungsgerät sorgfältig und üppig begrast werden, Leim abtrocknen lassen, bis er richtig hart ist (min. 24 h). Dann schütteln Sie die losen Fasern zur Wiederverwendung ab und heben die Grasbüschel von der Folie ab, ggf. Folie über eine scharfe Tischkante ziehen, sodaß sich die Büschel lösen.

 Der Einbau ins Gleisbett erfolgt vor dem Einschottern einfach mit Weißleim.
























Für den Bau hochalpiner Vegetation, von Prärie oder Tundra verkleben Sie die Grasbüschel unregelmäßig flächig, etwas mehr in feuchteren Senken, etwas spärlicher auf Hügeln ebenfalls mit Weißleim. Nach dem Abbinden des Klebers unbedingt mit Klarlack matt (z.B. Gunze H20) und der Airbrush überhauchen, damit die Fasern den Glanz verlieren, bevor eine Mischung aus unserem NaturalScenics Saumpfadsand, NaturalScenics Schotter Spur 0 und 2 trocken aufgelegt, mit dem Pinsel verteilt und anschließend mit dem Zerstäuber befeuchtet und mit winer Weißleimbrühe pipettiert wird. Anschließend Büsche pflanzen, Amerika-Fans werden kaum um Kakteen herumkommen.


Viel Erfolg


Copyright © 2008 Ekkehard K. Wenz. Alle Rechte vorbehalten.

Workshop ausdrucken  |  Zu Favoriten hinzufügen

 

 

Die technische Vervielfältigung dieses Online-Workshops ist ausschließlich privaten Interessenten und gemeinnützigen Modellbahnclubs vorbehalten.

Diese Kategorie durchsuchen: Online-Workshops